Sonographie der Weichteile

Sämtliche Weichteilstrukturen am Körper sind dem Ultraschall zugänglich. Es geht um Organe wie Haut einschließlich Unterhautgewebe, Muskulatur, Sehnen, Nerven und Lymphknoten und -bahnen. Besonders gut lassen sich

  • Blutergüsse,
  • geschwollene Lymphknoten,
  • akute und chronische Entzündungen bis hin zu Eiteransammlungen (Abszess),
  • Entzündungen der Lymphbahnen und Lymphknoten (im Volksmund sogenannte Blutvergiftung)
  • und Tumore (Fettgewebsgeschwulste - sogenannte Lipome und andere)

diagnostizieren. Besonders gut kommen auch Wasseransammlungen - sogenannte Ödeme - im Gewebe zur Darstellung.

Zurück