Ihr Rheingauer Krankenhaus

Das St. Josefs-Hospital Rheingau ist ein modern ausgestattetes, katholisches Krankenhaus der Grundversorgung mit dem Versorgungsauftrag für den ganzen Rheingau. Das Haus umfasst 150 Betten und die Fachdisziplinen Innere Medizin, Geriatrie, Allgemein- und Unfallchirurgie, Fußchirurgie, Plastische und Handchirurgie, Gynäkologie, Anästhesie und Intensivmedizin sowie Radiologie. Jährlich werden hier rund 6.000 Patienten stationär und 25.000 Patienten ambulant versorgt. Das Krankenhaus existiert seit 1902 und ist hervorgegangen aus der pflegerischen Tätigkeit der Ordensgemeinschaft der "Armen Dienstmägde Jesu Christi". Träger des Hauses ist seit dem 01.01.2016 das St. Josefs-Hospital Wiesbaden, mit dem eine enge Kooperation besteht.

Für uns steht der kranke Mensch im Mittelpunkt des ärztlichen und pflegerischen Handelns. Wir begleiten Sie durch die Tage Ihrer Krankheit auch im spirituellen Sinne. Patienten, die zu uns kommen, sollen dank bester medizinischer Behandlung und persönlicher Betreuung bald wieder genesen. Auch wenn es nicht um einen konkreten Krankenhausaufenthalt geht, sind wir für Sie da. Nutzen Sie unsere Infoangebote zu allen Themen rund um die Gesundheit.

 

Initiative für Qualität

 

Im November 2011 wurde das Krankenhaus zudem mit dem Qualitätssiegel und dem Klinikus der Techniker Krankenkasse ausgezeichnet. Mehr dazu lesen Sie unter "Presse".

Zudem hat sich das Haus der freiwilligen Qualitätskontrolle für die Hernienchirurgie  angeschlossen und das Qualitätssiegel erworben.

Seit Dezember 2010 ist das Krankenhaus nach proCum Cert inkl. KTQ® zertifiziert.

Die erfolgreiche Rezertifizierung nach proCum Cert inkl. KTQ® erfolgte Ende 2013.